Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Cadet Carter holen Dave Hause für ein Charity-Cover des Police-Klassikers „King Of Pain“ ins Boot.

 

Mit tatkräftiger Unterstützung von niemand geringerem als Dave Hause veröffentlichen die Münchner College-Rocker ein Cover von "King Of Pain", um ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt zu setzen.

Der Song wurde nicht zufällig ausgewählt. Inhaltlich behandelt der Klassiker die Sprachlosigkeit von Menschen, welche angesichts großer seelischer Schmerzen orientierungslos auf der Suche nach Zuflucht sind:
"Das Thema sexuelle Gewalt gegen Frauen, gerade junge Frauen, ist in der Rock- und Punkrock-Szene in den letzten Monaten immer häufiger diskutiert worden. Besonders im Lichte des Fehlverhaltens von Mitgliedern bekannter Bands wird über derartige Themen in unserer Szene aktiv gesprochen" erzählt Cadet Carter-Sänger Nick Sauter. "Daher wollten wir ein Zeichen setzen - und konnten mit Dave Hause dafür auch noch einen unserer Lieblings-Songwriter als Partner für den guten Zweck gewinnen, der mit uns zusammen ein Zeichen setzen möchte."

Das Artwork der digitalen Single-Veröffentlichung stammt aus der Feder des Münchner Designers Simon Marchner. Parallel zum digitialen Single-Release ist das Design auch exklusiv in einer Sammlerauflage von 50 Stück als Siebdruck erhältlich.

Alle Erlöse der Zusammenarbeit (sowohl die Erlöse des Siebdruckverkaufs als auch die Erlöse des digitalen Vertriebs) kommen der Organisation "Wildwasser e.V." zugute - ein Verein, der sich gegen sexuelle Übergriffe  und sexualisierte Gewalt gegen Frauen engagiert.

Infos und weiterführende Links zur Aktion sowie die Möglichkeit, eines der limitierten Siebdruckposter zu ergattern gibt es hier: https://shop.uncle-m.com/siebdruckposter-cadet-carter-dave-hause-king-of-pain.html