Yamaha MS45DR 2.1 Lautsprechersystem

Yamaha stellt mit dem MS45DR ein 2.1-Lautsprechersystem für E-Drums vor, das sich in der Lautstärke regulieren lässt.

Yamaha hat das neue 2.1 Lautsprechersystem entwickelt, um den Bedürfnissen von E-Drummern entgegenzukommen: Das MS45DR ist laut Hersteller dazu gedacht, ein natürliches Spielgefühl vermitteln. Der Schlagzeuger soll also den Eindruck haben, vor einem akustischen Set zu sitzen.
Wie erreicht man dieses organische Klangbild? Indem die Satellitenlautsprecher des Lautsprechersystems mit Klemmen direkt am Rahmen des elektronischen Schlagzeugs befestigt werden können, während der Subwoofer am Boden abgestellt wird. Der Vorteil gegenüber einem akustischen Set ist aber, dass die Lautstärke reguliert werden kann. Satelliten und Subwoofer des Lautsprechersystems können getrennt geregelt werden. So kann jeder Schlagzeuger den Bass nach seinem eigenen Geschmack einstellen.

Yamaha stellt vor allem den Aspekt heraus, dass der E-Drummer nicht mehr notwendigerweise Kopfhörer verwenden muss, um bei Zimmerlautstärke zu spielen. Somit bliebe auch das Gefühl aus, sich von seiner Umgebung abgeschnitten zu fühlen. 

Lautsprechersystem nicht nur für Yamaha-E-Drums

Der japanische Hersteller weist darauf hin, dass die speziell entwickelten Klemmen für das E-Drumset sich an jedem Rahmen der DTX-Reihe befestigen lassen. Der Schlagzeuger muss aber kein Yamaha-Drumset besitzen, die Klemmen des Lautsprechersystems passen auch auf die Rahmen anderer Hersteller. Voraussetzung wäre allerdings der 1,5-Zoll-Standard.

Technische Angaben zum Yamaha MS45DR

Nach Herstellerangaben wurde besonders darauf geachtet, die Anschlüsse so zu setzen und auszurichten, dass Kabel nicht geknickt werden. Ebenso, dass die Kabel eine entsprechende Länge vorweisen.

Die Satellitenlautsprecher des Lautsprechersystems sind jeweils 20 Watt stark. Über einen 2-cm-Kalottenhochtöner und einen 8-cm-Mitteltöner werden die Signale wiedergegeben. Der Subwoofer verfügt über eine 16-cm-Membran, die mit 20 Watt gespeist wird.

Yamahas Firmengeschichte: ein kurzer Einblick

Das Traditionsunternehmen Yamaha kann auf eine langjährige Firmengeschichte zurückblicken. Torakusu Yamaha gründete das Unternehmen im 19. Jahrhundert im japanischen Hamamatsu. Eigentlich war der Gründer Experte für die Reparatur medizinischer Geräte. 1887 wurde er jedoch an eine Grundschule gerufen, um ein Harmonium amerikanischer Bauart zu reparieren. Die Konstruktion des Instruments faszinierte Yamaha so nachhaltig, dass er einen Nachbau für sich anfertigte. Bereits zwei Jahre später mündete dies in die Torakusu Yamaha Corporation. Mittlerweile gehört das japanische Unternehmen zu den größten Musikinstrumenten-Herstellern weltweit.