Yamaha liefert IM8-Mischpulte aus

Yamaha bringt mit den analogen IM8-Konsolen eine Reihe neuer Pulte auf den Markt. Es stehen drei Modelle zur Auswahl:IM8-40, IM8-32 und IM8-24.

Bei der Entwicklung der IM8-Reihe bildete nach eigenen angaben Yamahas 35-jähriger Erfahrung beim Bau von Mischpulten die Basis. Entstanden sind drei mittelgroße Konsolen, die in punkto Leistungsfähigkeit und Klangqualität keine Kompromisse eingehen sollen. Zudem wurden bei den IM-Pulten Funktionen eingebaut, die nach geltender Meinung in dieser Klasse ihresgleichen suchen. Die IM-Reihe soll über einen sehr transparenten, hoch auflösenden Sound und eine absolut zuverlässige Betriebssicherheit verfügen.

 
Zentrale Features

 

  • 1-Knob-Kompressor in allen Mono-Inputs

  • Weit reichende Signalrouting-Möglichkeiten im umfangreichen Masterbereich
  • Flexible Handhabung der Outputs durch Ausgangsmatrix
  • Über den USB-Audioanschluss kann direkt digital aufgenommen und abgespielt werden. Mitgeliefert wird hierfür die Software-Audio-Workstation Cubase AI4.
  • Optional erhältlich ist das PW8-Havarie-Netzteil und das dazugehörige Verbindungskabel PSL1010.

 
www.yamaha.de