Yamaha: DGX-Serie runderneuert

Zur Messe präsentiert Yamaha eine überarbeitete DGX-Keyboard-Serie, die als Schnittstelle zwischen Arranger-Keyboard und Digitalpiano dient.

Zur Messe präsentiert Yamaha eine überarbeitete DGX-Keyboard-Serie, die als Schnittstelle zwischen Arranger-Keyboard und Digitalpiano dient. Den Einstieg bildet das DGX-230 mit einer 76-Tasten-Klaviatur, 489 Klangfarben und 160 Styles bei 32facher Polyphonie. Im Mittelfeld spielt das DGX-530, das 88 Tasten, 500 Sounds und ebenfalls 160 Styles bei 32facher Polyphonie anbieten kann.

An der Spitze steht das DGX-630 mit angedeuteter Holz­optik. Es bietet eine 88er-Klaviatur und kann mit 503 Sounds inklusive 8 Sweet-, 3 Live- und 5 Cool-Voices aufwarten. Die Polyphonie ist gegenüber den Geschwistermodellen auf 64 Stimmen verdoppelt. Auch der Effektprozessor bietet mit 29 Reverb-, 24 Chorus- und 26 Harmony-Typen deutlich mehr. Das Grafik-Display des DGX-630 kann Noten und Songtexte darstellen. Im Lieferumfang enthalten (bei DGX-530 und DGX-630): jeweils ein Ständer, ein Netzteil und ein Fuß­schal­ter. Fürs DGX-630 ist optional eine Pedaleinheit verfügbar, die das Keyboard optisch und funktional zum Kompaktpiano aufwertet. Preise und Verfügbarkeit der neuen Instrumente werden zur Musikmesse bekanntgegeben.

www.yamaha.de