Workshop: Social Media, Teil 6

Aloha und herzlich willkommen zur sechsten Folge des Social Media Workshops. Bereits in der letzten Ausgabe habe wir uns intensiv mit dem Thema eigene Homepage beschäftigt. Diesmal steigen wir noch etwas tiefer ein ... Ausgabe 11/14

Eine eigene Homepage ist für viele Bands nicht mehr besonders wichtig. Häufig wird die Domain, die früher zur Band-Website führte, direkt auf die Facebook-Page verlinkt. Jedoch sollte man die Wirkung einer gut gestalteten Homepage nicht unterschätzen. Besonders für Veranstalter ist ein übersichtlich gestalteter Webauftritt, mit sichtbar platzierten Inhalten wie Videos und Songs, oft das Zünglein auf der Waage. Wie haben uns noch etwas intensiver mit dem Thema Hompepage beschäftigt.

 

Welches System ist das richtige?

 

Um eine eigene Homepage zu erstellen, gibt es verschiedene Methoden. Vor zehn Jahren waren fast alle Websites HTML basiert, das heißt, sie wurden mithilfe dieser Programmiersprache erstellt, was gewisse Informatikkenntnisse voraussetzte.  Auch heute ist das natürlich der eleganteste Weg, aber leider auch der teuerste. Eigene Programmierung heißt man hat völlige Gestaltungsfreiheit was Design, Elemente und Funktionalität der Seite angeht, benötigt aber einen professionellen Webdesigner, der die Seite nach den eigenen Vorstellungen erstellt ...