Tascam stellt das iM2 vor

Tascam stellt mit dem iM2 ein Produkt vor, das aus einem Apple iPhone 4, iPad oder iPod Touch einen leistungsfähigen Stereorecorder macht ...

Tascam stellt mit dem iM2 ein Produkt vor, das aus einem Apple iPhone 4, iPad oder iPod Touch einen leistungsfähigen Stereorecorder macht. Es besteht aus einem Paar Kondensatormikrofonen, die die gleiche Qualität haben wie Tascams meistverkaufte Recorder der DR-Serie, und wird auf den Dockanschluss des Apple-Geräts gesteckt. Die Mikrofone haben Kugelcharakteristik, lassen sich um 180 Grad drehen und dadurch optimal auf die Schallquelle ausrichten. Sie vertragen Schalldruckpegel bis 125 dB und ermöglichen so, auch das lauteste Konzert oder Instrument ohne Verzerrung aufzuzeichnen.

Durch ihre AB-Anordnung sorgen sie für ein gutes Stereoabbild, während auch Umgebungsgeräusche mit aufgenommen werden. Das iM2 verwendet einen Mikrofonvorverstärker mit A/D-Wandler und umgeht damit die bei anderen Lösungen verwendeten Vorverstärker des iOS-Gerätes. Das Ergebnis: Hohe Audioqualität und geringes Rauschen. Der Eingangspegel lässt sich mit einem seitlich angebrachten Rädchen auch ohne Blickkontakt leicht anpassen, während plötzliche Pegelspitzen durch den schaltbaren Limiter begrenzt werden können.  Das iM2 wird über den Dockanschluss mit Strom versorgt, eine Batterie ist daher nicht erforderlich. Ein USB-Anschluss erlaubt es in Verbindung mit einem Computer oder einem optionalen Wechselstromadapter (Tascam PS-P515U), das verwendete iOS-Gerät zu laden, so dass auch längeren Aufnahmezeiten nichts im Wege steht. Eine passende Zweispuraufnahme-App (Tascam PCM Recorder), stellt das Unternehmen im AppStore zum kostenlosen Download bereit. Das iM2 ist in schwarz oder weiß erhältlich.

Infos unter: www.tascam.de