Special: Mikrofon-Allrounder

In unserem Special geht es dieses mal um Allround-Mikrofone und die Arbeit mit diesen Vertretern der Gattung ... Ausgabe 06/2014

gal, ob ihr mit eurer Band Studioaufnahmen machen oder eure Musik live präsentieren wollt – wichtig ist ein prägnanter, knackiger Sound. Und da am Anfang der Signalkette vielfach ein Mikro zu finden ist, schauen wir uns das Mikrofon-Angebot für die wichtigsten Instrumente einmal näher an. Welches ist der beste Schallwandler für den Gitarrenamp? Wo positioniert man das Mikrofon, damit die Snare richtig knallt? Kann ich mein Vokalmikro auch für die Bassdrum nehmen? Diesen und vielen anderen Fragen werden wir in diesem dreiteiligen Special nachgehen, wobei wir die optimalen Lösungen sowohl für die Arbeit im Studio, als auch für die Live-Abnahme betrachten.


Die Mikrofonauswahl


Die Entscheidung zugunsten des einen oder anderen Mikros ist davon abhängig, wo und für welche Instrumente ihr es einsetzen wollt. Braucht ihr ein Mikrofon für die Bassdrum, so muss der Wandler einen sehr hohen Schalldruck verzerrungsfrei verarbeiten können. Hier sind ­dynamische Mikrofone eindeutig im Vorteil. Im Unterschied dazu sollte das Mikro für die Aufnahme der Akustik-Gitarre ein geringes Eigenrauschen aufweisen, da der Rauschteppich sonst später in der Mischung eventuell deutlich zu hören ist. Da haben Kondensatormodelle wiederum die ­Nase vorn. Auch die Richtcharakteristik des Mikrofons spielt eine entscheidende Rolle bezüglich seiner Einsatzmöglichkeiten. Auf der Bühne ist eine Nieren- oder Supernierencharakteristik meist optimal, da der Schall auf diese Weise von vorn optimal wiedergegeben, von hinten und seitlich einfallende Schallanteile jedoch stark bedämpft werden. Im Studio kann man wiederum durchaus mit Kugelmikrofonen arbeiten, die den Schall aus allen Richtungen mit gleichem Pegel wiedergeben. Auf diese Weise könnt ihr den natürlichen Raumanteil bei der Abnahme der Drums mit aufnehmen. Mehr zum Thema Richtcharakteristiken von Mikrofonen und deren konstruktiver Umsetzung lest ihr im Kasten auf der nächsten Seite ...