Special: Arraytechnik in der Beschallung

Line Array-Systeme sind bei großen Veranstaltungen heute absoluter Standard und mittlerweile werden sogar kleinere Venues mit Array-Systemen ausgestattet. Welche Vorteile die Arraytechnik bietet, erfahrt ihr in diesem Special.

 

Im Prinzip besteht ein Line Array aus mehreren identischen Lautsprechern, die so untereinander angeordnet sind, dass sie wie ein Linienstrahler wirken. Wenn alle Lautsprecher den Schall synchron abstrahlen, dann verbinden sich die Einzellautsprecher zu einer virtuellen Membran, die eine große vertikale, aber nur eine geringe horizontale Ausdehnung aufweist. Der von einer solch langgestreckten Membran abgestrahlte Schall breitet sich zylinderförmig im Raum aus. Um dieses Prinzip zu verstehen, schauen wir uns das Abstrahlverhalten eines 3"-Speakers an. Alle Frequenzen, deren Wellenlängen deutlich größer sind als die Ausdehnung des Lautsprechers, werden kugelförmig abgestrahlt. Wenn wir nun mehrere dieser 3"-Speaker untereinander anordnen, dann verbinden sich die kugelförmigen Wellenformationen der Einzelschallquellen in der Vorwärtsrichtung zu einer kohärenten – also zusammenhängenden – Schallwelle. Durch die synchrone Abstrahlung addieren sich die Wellen mit gleicher Phasenlage, wodurch sich der Schalldruck erhöht. Voraussetzung für diesen Effekt ist allerdings, dass der Abstand der Lautsprecher zueinander kleiner ist als die halbe Wellenlänge der höchsten abgestrahlten Frequenz...