Songwriting von der Pike auf

Trossinger Bundesakademie für musikalische Jugendbildung bietet umfangreiche Workshops zum Thema Songwriting an.

Im Rahmen ihrer neu konzipierten Fortbildung zum Thema Songwriting lädt die Trossinger Bundesakademie für musikalische Jugendbildung dazu ein, sich Schritt für Schritt mit dem Erfinden, Ausarbeiten und Produzieren eigener Songideen zu beschäftigen.

Vom leeren Blatt zum klingenden Endprodukt


Vom weißen Text- und Notenblatt bis hin zum klingenden Endprodukt wird Songwriting hier als kreatives Element der musikalischen Arbeit in Klassen und heterogenen Gruppen, in Band, Chören und Ensembles in praxisorientierten Workshops unterrichtet. Von der Arbeit an Wort, Text, Songideen und der Beschäftigung mit kompositorischen Aspekten wird dabei über die Weiterentwicklung instrumentaler und vokaler Fähigkeiten bis hin zur Ton- und Aufnahmetechnik auf alle Themenbereiche eingegangen. Die Fortbildung richtet sich dabei sowohl an Musikpädagogen als auch an Musiker – Gitarristen, Keyboarder und Sänger – die ihre Kenntnisse im Songwriting verbessern möchten.

Hochkarätige Dozentenriege

Als Dozenten fungiert neben dem Gitarristen und Singer-Songwriter Michael „Kosho“ Koschorreck auch die Sängerin Annette Marquard, die als Dozentin für Singer und Songwriting auch an der Popakademie Baden-Württemberg lehrt und die als Autorin des Buches “Vocal Practice – Stimmbildung für Sänger und Sprecher“ bekannt wurde. Desweiteren sind mit dem Pianisten, Komponisten Arrangeur und Produzenten Philipp Moehrke sowie der Bundesakademie-Dozentin Christina Hollmann zwei weitere musikallische Hochkaräter im Lehrkörper vertreten.

Nähere Infos: www.bundesakademie-trossingen.de