Shure PSM 900 In-Ear-System feiert Europa-Premiere

Auf der Prolight + Sound 2010, in Frankfurt wird Shure sein neuestes In-Ear-Monitoring-System, das erste Mal PSM 900 außerhalb der USA präsentieren.

 

Das PSM 900 soll Herstellerangaben zufolge klaren und präzisen Sound bieten, sowie zuverlässige HF-Performance und zahlreiche Features, die einfache Handhabung und schnelles Setup ermöglichen. Das System ist damit die ideale Lösung für anspruchsvolle, professionelle Veranstaltungen, Festinstallationen und Touren. PSM 900 wird im Frühjahr 2010 erhältlich sein. Als perfekte Ergänzung bietet Shure ab der Jahresmitte mit dem SE425 und SE535 zwei neue professionelle Ohrhörer an.

Der digitale Stereo-Encoder des PSM 900 sorgt für exzellente Stereotrennung und damit für verbesserte Klarheit und Detailtreue. Das patentierte Shure Audio Reference Companding, das auch in den hochwertigen UHF-R Funksystemen verwendet wird, lässt PSM 900 fast wie ein kabelgebundenes System klingen.

Die Linearität des P9T Senders reduziert Frequenz-Intermodulationen erheblich und ermöglicht so bis zu 20 kompatible Kanäle in einem 36 MHz breiten Frequenzband. Die hochselektive Filterung des HF-Eingangssignals reduziert Dropouts. Die automatische HF-Pegel Kontrolle vermeidet die Verzerrung des Signals aufgrund von HF-Übersteuerung.

Die zum Patent angemeldete CueMode-Funktion erlaubt es dem Toningenieur, bis zu 20 unterschiedliche Monitormixe per Knopfdruck an einem Taschenempfänger zu kontrollieren. Der Ingenieur kann nun schnell und einfach hören was die Künstler hören, und das ohne zusätzliches Equipment.

Ein HF-Mute Schalter am P9T Sender ist besonders hilfreich bei Festivals oder Veranstaltungen mit mehreren Bühnen. Mit dem Schalter kann die Funkübertragung ein- und ausgeschaltet werden und verhindert so während des eigenen Setups Frequenzstörungen auf anderen Bühnen. 

Nähere Infos: www.shure.de