Shadow erweitert Kill-Pot-Serie

Seit Mitte 2009 ist das Shadow SH 124 Kill Pot für elektrische Gitarren und Bässe erhältlich.

Mitte 2009 ist das Shadow SH 124 Kill Pot für elektrische Gitarren und Bässe erhältlich. Hierbei handelt es sich um ein Potentiometer mit integriertem Schalter. Ein Druck auf den Poti-Knopf bewirkt, dass der Sound augenblicklich unterdrückt wird; lässt man ihn wieder los, ist der Sound sofort wieder präsent. Den damit erzeugte Machine-Gun-Sound kennt man z. B. von Leuten wie Victor Smolski, Buckethead oder Tom Morello.

Bisher gab es den Kill Pot lediglich in einer Version, wodurch er mit einigen Gitarren inkompatibel war. Das ist ab sofort anders, denn jetzt gibt es das Poti auch als SH 124-25 Kill Pot mit 25 kOhm für aktive Gitarren, als SH 124-250 mit 250 kOhm für Single-Coil-Spieler und als SH 124-500 mit 500 kOhm für Freunde klassischer Humbucker.

Übrigens: Der Tonabnehmer-Spezialist Shadow verlost an allen vier Tagen der Musikmesse in Frankfurt Preise im Gesamtwert von über 2.500 Euro. Zu gewinnen gibt es täglich drei Preise:

1. Preis: Ein Shadow-Produkt deiner Wahl im Wert von maximal 400 Euro.
2. Preis: Ein Shadow Produkt deiner Wahl im Wert von maximal 200 Euro
3. Preis: Ein hochwertiger Shadow-Kapuzenpulli.

Um teilzunehmen registriere dich einfach am Messestand von Shadow in Halle 3.1, Stand D78. Die Gewinner werden per E-Mail nach der Messe benachrichtigt.

Nähere Infos: www.shadow-electronics.com
Preis (UVP): 22 Euro