SAE LIVE Kurs: Der Trend geht zum Event

Das SAE Institute Hamburg startet ab Mai mit dem SAE LIVE Kurs eine Kursserie rund um die Veranstaltungstechnik.

Das SAE Institute Hamburg startet ab Mai mit dem SAE LIVE Kurs eine Kursserie rund um die Veranstaltungstechnik. Der viermonatige Kurs gibt einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche, welche zur tontechnischen Umsetzung und Durchführung einer Veranstaltung relevant sind. Teilnehmen können nicht nur SAE-Absolventen, sondern auch Quereinsteiger mit vergleichbaren Vorkenntnissen.

Früher hießen sie „Roadies“ – heute sind es Fachkräfte
Da in einer zunehmend digitalisierten Welt mit CD-Verkäufen heute kaum noch Geld zu verdienen ist, gehen immer mehr Künstler und Label dazu über, zusätzliche Einnahmen über Live-Konzerte und Merchandise zu realisieren. Dieser Trend wird sich auch in diesem Jahr fortsetzen – die Tourpläne der Künstler sind längst fertig, die Locations sind gebucht. Von dieser Entwicklung profitiert auch die Event- und Veranstaltungsbranche, die an entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern interessiert ist. Doch nicht nur im Musik-Bereich gibt es den Trend zum Event – daher berücksichtigt der SAE LIVE Kurs neben Musik-Events auch andere Veranstaltungsformate aus Kunst und Industrie wie zum Beispiel Theaterproduktionen sowie Firmen- und Industrieevents.
 
SAE hat für den LIVE Kurs ein Konzept erstellt, das eine optimale Mischung aus Theorie und Praxis enthält. Aus diesem Grund wurden Kooperationen mit verschiedenen Veranstaltungs-Locations, Technikdienstleistern sowie Konzertagenturen getroffen, um auch tatsächlich unter realistischen Bedingungen praktisch zu arbeiten. Hierbei werden sämtliche Bereiche von potentiellen Veranstaltungen mit ihren jeweilig speziellen Anforderungen abgedeckt. Die einzelnen Themenfelder beinhalten dabei unter anderem: Veranstaltungskonzeption und Produktionsleitung, Auf- und Abbau sowie die Arbeitsweisen und Aufgaben von Stagehand, Backliner, Stage Manager, PA Operator, System-Techniker, Wireless Operator, Live Recording Engineer, FOH- und Monitor Engineer.
 
Özgür Sönmez, Institutsleiter SAE Hamburg, unterstreicht den Praxis-Fokus des LIVE Kurses: „Für den Kurs ist die Durchführung mehrerer realer Live-Events vorgesehen. Diese Veranstaltungen werden von den Studenten komplett organisiert und durchgeführt. Somit haben wir den besten und einprägsamsten Lernerfolg und geben den Teilnehmern zugleich die Möglichkeit, Kontakte in die Branche aufzubauen.“
 
Der SAE LIVE Kurs läuft über vier Monate mit jeweils 20 Wochenstunden und ist auf maximal 15 Teilnehmer begrenzt. Die monatliche Kursgebühr beträgt Euro 490,-.

Nähere Infos: www.sae.edu