Phonic bringt neues Digitalmischpult

Zur NAMM Show stellte Phonic die ersten Geräte seines Digitalmischpults Summit vor: Das 16-Kanal-Digitalpult kommt mit 40-Bit-Floating-Point-Signalverarbeitung und Touchscreen-Bedienung.

Zur NAMM Show stellte Phonic die ersten Geräte seines Digitalmischpults Summit vor: Summit bietet 16 Mic-/Line-Eingänge jeweils mit Inserts, die weitere Signalbearbeitung ist digital. Jeder der 16 Kanälel hat einen vollparametrischem 4-Band-EQ. Für den gesamten Signalfluss stehen 26 Dynamikrozessoren (jeweils Gate, Expander, Kompressr, Limiter) sowie zwei eingebaute Multi-Effekt-Prozessoren zur Verfügung.

Die Fader sind motorisiert und erlauben Snapshot-Automation. Die I/O-Zuweisungen erfolgen über die Summit-interne Matrix und die generelle Bedienung läuft über den Touchscreen, dessen Technologie schon vom Phonic Analyser PAA6 bekannt ist. Summit soll ungefähr zur Musikmesse in Frankfurt lieferbar sein.

Nähere Infos: www.phonic.comwww.mundt.de

 


Anzeige
Mixing-Workshop
Der Mixing-Workshop wendet sich gleichermaßen an den FOH beim Live Einsatz wie an den Mischer von Studioaufnahmen. Uli Eisner liefert einfache und einleuchtende Erklärungen, Anleitungen zur Vorgehensweise und viele Tipps und Tricks aus seiner langjährigen Praxis als Mischpult-Profi.
mehr