Neumann-Mikrofon zum Einstiegspreis

Mit dem TLM 102 kündigt der Berliner Mikrofonhersteller Neumann ein neues Studiomikrofon an, das gegenüber anderen Neumann-Mikrofonen eine reduzierte Gesamtgröße aufweist.

Mit dem TLM 102 kündigt der Berliner Mikrofonhersteller Neumann ein neues Studiomikrofon an, das gegenüber anderen Neumann-Mikrofonen eine reduzierte Gesamtgröße aufweist. Im Inneren arbeitet eine neu entwickelte Großmembran-Kapsel in Nierencharakteristik, die mit einem maximalen Schalldruck von 144 dB auch die Aufnahme von Drums, Percussion, Amps und anderen sehr lauten Schallquellen erlaubt. Das wichtigste Anwendungsgebiet sieht Neumann jedoch im Bereich Gesang und Sprache, wo eine leichte Anhebung von 6 kHz für mehr Präsenz der Stimme im Gesamtmix sorgen soll.

Wolfgang Fraissinet, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb bei Neumann Berlin: "Zuhause fühlen wird sich das Mikro aufgrund des variablen Einsatzgebietes und des Preises sicher im ambitionierten Homerecording- und Projektstudio, aber auch im Broadcast-Bereich, vor allem wenn besonderer Wert auf freie Sichtachsen zu den Sprecherplätzen gelegt wird. Entsprechende Wünsche wurden in letzter Zeit vermehrt an uns herangetragen".

Das TLM 102 ist in schwarz und nickel zusammen mit einem Stativgelenk zu einem Preis von 600 Euro erhältlich.

Mehr auf www.neumann.com