Meinl stellt Byzance-22“-Thin-Ride-Becken vor

Der fränkische Beckenhersteller Meinl bietet mit dem 22“ Extra Dry Thin Ride ein neues Mitglied seiner Byzance-Cymbal-Familie an.

Meinl selbst bezeichnet es als eine der großen Beckenneuheiten für 2013: das 22“ Extra Dry Thin Ride aus der Byzance-Reihe. Die Extra-Dry-Serie macht Herstellerangaben zufolge ihrem Namen alle Ehre und liefert extrem trockene, tiefe Sounds mit kurzem Sustain.

Roh belassene Oberfläche

Die nicht abgedrehte Oberfläche und die aufwändige Handhämmerung sorgen für einen unverkennbaren Look und einen dunklen, erdigen Klangcharakter. Im Vergleich zur Medium-Variante bietet das 22“ Thin Ride ein deutlich weicheres Spielgefühl mit etwas mehr Rauschen („Wash“). Das Becken lässt sich aufgrund seiner geringen Stärke auch hervorragend ancrashen und entfaltet selbst in leisen Situationen sein volles Klangspektrum. Perfekte Einsatzgebiete sind unter anderem Musikstile wie Jazz, Funk, RnB oder Electro.

Handgehämmerte B20-Bronze

Das handgehämmerte, nicht abgedrehte Becken ist unter der Artikelnummer B22EDTR erhältlich und besteht zur Gänze aus edler B20-Bronze. Der Preis (UVP) wird vom Hersteller mit 576 Euro angegeben.

Nähere Infos: www.meinldistribution.eu

Quelle: Meinl