Matthias Philipzen geht auf Clinic-Tour

Cajon-Spezialist demonstriert auf seiner Gastspielreise unter anderem den Einsatz von Kistentrommeln als Drumset-Ersatz.

Der Cajon-Spezialist Matthias Philipzen ist wieder auf Clinic-Tour. Unter anderem widmet er sich während seiner Gastspielreise der Frage, wie das Cajon als vollwertiger Schlagzeugersatz einsetzbar ist, um flexibler und vielseitiger zu werden. Inhaltlich dreht es sich im Einzelnen vordergründig um das Vermitteln der Schlagtechniken sowie um das Erzeugen spezieller Sounds sowie das Spiel mit Besen und Rods auf dem Cajon.

Auch das Umsetzen von Schlagzeugrhythmen auf der Groovekiste ist Thema: Die Ergänzung dieser Drumset-Rhythmen mit einem Shaker oder der Hi-Hat, das Spielen von Rudiments auf dem Cajon, oder die Umsetzung von Stilistiken von Jungle über Hip-Hop bis hin zu Rock und Pop sowie Latin und Afro.

Auch die mögliche Adaption des Cajons in ein reguläres Drumset als „bespielbarer Schlagzeughocker“ wird thematisiert. Ein weiterer Programmpunkt von Philipzens Clinic Show wird zudem die Vorstellung des Buches Cajon und dessen Playalongs sein.

Die Termine im einzelnen:

26.04. Musik Klier – Nürnberg 
12.05. Musikhaus Thomann – Burgebrach
Nähere Infos: www.thomann.de,

Weitere Termine: www.matthias-philipzen.de