Lightpower übernimmt Vertrieb von Barco-Produkten

Der Paderborner Lichtanbieter Lightpower hat zum 1. März den Vertrieb von Barco-Produkten übernommen und präsentiert auf der Prolight + Sound auch deren revolutionäres Digital Moving Luminaire DML-1200.

Der Paderborner Lichtanbieter Lightpower hat zum 1. März den Vertrieb von Barco-Produkten übernommen und präsentiert auf der Prolight + Sound auch deren revolutionäres Digital Moving Luminaire DML-1200.

Als digitales Moving Light behauptet sich das DML-1200 Herstellerangaben zufolge problemlos selbst gegenüber herkömmlichen Moving Lights der 1.200-Watt-Klasse und bringt zusätzlich noch zahlreiche Features eines 10.000-ANSI-Lumen-Videoprojektors mit. Mit Pan- und Tilt-Werten von 540° bzw. 270° bei höchster Wiederholpräzision, dem integrierten CMY-Farbmischsystem, einem Zoom von 12-42° und der eingebauten Iris (für 100 %igen Blackout auch im Video-Modus) sollen aber auch die Vorteile eines klassischen Moving Lights Bestandteil des neuen Geräts sein.

Neben bewegten Videos und Animationen lassen sich mit dem DML-1200 auch beliebige, digitale Images als Gobos projizieren, womit feste Metall- oder Glasgobos in diesem Gerät der Vergangenheit angehören. Blitzschnell umschaltbar zwischen Licht- und Videomodus, bietet das DML ungeahnte Möglichkeiten zur effektvollen und abwechslungsreichen Gestaltung jeder Art von Shows. Dank vier unabhängiger Brenner läuft das DML-1200 auch bei Ausfall einer Einheit noch zuverlässig weiter.

Durch den modularen Aufbau mit versiegelter Optik, einzeln gekapselten Leuchtmitteleinheiten und hocheffektiven Luftfiltern ist die Handhabung und Wartung denkbar einfach und ohne aufwändige Justage möglich. Grundsätzlich über DMX und Art-Net ansteuerbar, wird das DML-1200 auch als Version mit bereits integriertem Medienserver angeboten, sodass die Steuerung von Medieninhalten einfach über ein Lichtpult erfolgen kann.

Info: www.lightpower.de