KRK-Subwoofer komplett neu aufgelegt

KRK präsentiert mit dem aktiven K10s eine komplett überarbeitete Version des bisherigen, erfolgreichen Subwoofers aus der Rokit-Serie.

KRK präsentiert mit dem aktiven K10s eine komplett überarbeitete Version des bisherigen, erfolgreichen Subwoofers aus der Rokit-Serie. Der neue KRK K10s besitzt dieselben Gestaltungselemente der brandneuen Modelle Rokit Generation 2. Zusätzliche spendiert KRK dem K10s einige neue funktionelle Lösungen für häufige Probleme in Projekt- wie professionellen Studios.

 

Form und Material des Gehäuses des KRK K10s passen zur aktuellen Serie aus dem Hause KRK und sollen außerdem das Abstrahlverhalten effektiv fördern. Dank der anpassungsfähigen Frequenzweiche und den flexiblen Anschlussmöglichkeiten soll der KRK K10s auch mit jedem anderen aktiven wie passiven Montior-Setup harmonieren.

 

KRKs Markenzeichen, die gelbe Kevlar-Membran aus Glas-Aramid für schnelle Membranauslenkung mit einer Größe von 10-Zoll, soll eine starke Basswiedergabe garantieren. Das Voicing wurde nach Vertriebsangaben weiter optimiert, um noch mehr Klarheit und Präzision in den Prozess des Mixdowns zu bringen.

 

Der KRK K10s ist ab Mitte September für 475 Euro im Fachhandel erhältlich.

 

www.krksys.com