K-array präsentiert neue Mastiff-Serie

K-array bringt mit den KM312, KM312P, KM112 und KM112P eine neue Bühnenmonitor-Serie auf den Markt, die gleichermaßen durch eine kompakte Bauweise und hohe Leistungsreserven punkten soll.

Die neuen Familienmitglieder der Mastiff-Serie sind den Herstellerangaben zufolge gleichermaßen für die Wiedergabe von Vocals und Instrumenten geeignet. So verfügen die Bühnenmonitore über ein asymmetrisches 100º x 30º Horn, um zwischen einer engen und breiten Schallabstrahlung wählen zu können. Die größeren Mastiff-Modelle KM312 (aktiv) und KM312P (passiv) basieren auf 3x 12’’-Tieftönern und eignen sich, Herstellerangaben zufolge, mit einem Spitzenschallpegel von 136 dB für großformatige Live-, Touring- und Festival-Anwendungen sowie als Drum-Monitor. Weiterhin verfügen die Bühnenmonitore über ein asymmetrisches 100º x 30º Horn, um zwischen einer engen und breiten Schallabstrahlung wählen zu können. Die kompakten Mastiff KM112 (aktiv) und Mastiff KM112P (passiv) setzen auf einen koaxialen 12’’-Tieftöner und erzeugen einen Spitzenschallpegel von 133 dB. Darüber hinaus verfügt der aktive KM112 über eine Ausgangsstufe, über die sich nicht nur die passive KM112P-Variante, sondern auch der K-array Thunder KMT18P 18’’-Subwoofer betreiben lässt. Untergebracht in einem Birkenholzchassis und geschützt durch ein Edelstahl-Frontgitter sei die Mastliff-Serie für alle Strapazen zu haben, so der italienische Pro-Audio-Hersteller.