Interview: Adel Tawil

Wir sprachen mit Ausnahmesänger Adel Tawil über

sein neues Album "Lieder", sein Equipment und das Songwriting ... Ausgabe 12/2013

ls Stimme der Pop-Gruppe Ich + Ich begeisterte der Soul-Sänger Adel Tawil Millionen von Menschen. Auch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie etwa Cassandra Steen, AZAD und Sido war sehr erfolgreich. Mit seinem neuen Album Lieder wandelt Adel Tawil zum ersten Mal auf Solo-Pfaden. In diesem Interview erfahrt ihr, welches Recording-Setup Adel für seine Stimme benutzt hat und ob man auf seiner bevorstehenden Deutschlandtour auch Songs von Ich + Ich zu hören bekommt.


SOUNDCHECK: Was hat dich nach so langer Zeit im Musik-Business dazu bewegt, dein ers­tes eigenes Album „Lieder“ aufzunehmen?


Adel Tawil: Ich hatte einfach das Gefühl, dass die Zeit reif ist. Vor 17 Jahren habe ich meinen ersten Plattenvertrag unterschrieben und seitdem immer mit anderen zusammen Musik gemacht. Jetzt wollte ich ein wirklich persönliches Album aufnehmen. Mein Debütalbum.
 
SC: Den Song Graffiti Love singst du zusammen mit Inga und Annette Humpe. War es dir wichtig, deine frühere Weggefährtin Annette auf dem Album zu haben oder hat sich das zufällig ergeben?


AT: Auf jeden Fall war es mir wichtig, sie dabei zu haben. Sie hat mich auch beim gesamten Album begleitet. Außerdem hat sie das Lied Schnee beigesteuert und singt bei Auf Sand gebaut und Lieder mit.
 
SC: Hast du bei dieser Platte auch mit Leuten zusammengearbeitet, die bereits in das ­Projekt Ich + Ich involviert waren?


AT: Ja, mit Sebastian Kirchner, der schon Ich + Ich mitproduziert hat. Wir arbeiten seit zehn Jahren in einem Berliner Studio zusammen.