Elton-John-Live-Konzert weltweit Übertragen

Ein Live-Konzert gleichzeitig in mehreren Metropolen der Welt – dieses Kunststück gelang zum 125 Jubiläum von Yamaha dem britischen Pianobarden Sir Elton John.

Ein Live-Konzert gleichzeitig in vielen Metropolen dieser Welt zu spielen, gelingt nur einem Weltstar wie Sir Elton John. Und so spielte der ‚Rocket Man’ am vergangenen Samstag parallel in Tokyo, Paris, Singapur, Toronto, Melbourne und Hamburg zum 125. Jubiläum von Yamaha. Ermöglicht wurde diese Weltpremiere durch einen Yamaha-Konzertflügel mit Disklavier™-RemoteLive-Technologie. Die Yamaha-Entwicklung sorgt für ein paralleles Spielen vieler Instrumente wie von ‚Geisterhand’. Jede Nuance von Elton Johns Spiel wurde so aufgezeichnet und in Echtzeit von Konzertflügeln rund um den Globus wiedergegeben.

Tausende Besucher weltweit live dabei

Rund um den Globus wurde das Konzert von mehreren tausend Menschen verfolgt, die Yamaha in seine Konzertsäle geladen hatte. Das Deutschland-Konzert fand im Piano-Saal der Europavertretung des Konzerns in Rellingen, nahe Hamburg statt. Im Rahmen des Konzerts spielte Elton John ausgewählte Titel seines über 40 jährigen Schaffens wie ‚Rocket Man’ und ‚Your Song’.

Die einzigartige Weltpremiere wurde dabei erst durch die Yamaha-Disklavier™-RemoteLive-Technologie ermöglicht. Hierbei wird das Spiel eines einzelnen Pianisten über das Internet auf andere Instrumente mit dieser Technik übertragen, die dann mittels einer komplexen Mechanik jeden Tastendruck live und nuancengenau auch an entfernten Orten abbilden.

Festakt im Rahmen der NAMM-Show

Der Festakt
zum 125. Unternehmensjubiläum von Yamaha fand im Rahmen der US-amerikanischen Musikmesse NAMM statt. Elton John und sein Orchester, das von keinem geringeren als James Newton Howard dirigiert wurden, spielten dabei im Hyperion Theatre des Disneyland Los Angeles vor über 1.200 geladenen Gästen. In kurzen Anekdoten zwischen seinen Songs lobte Elton John auch seine mittlerweile schon über 30 Jahre andauernde Zusammenarbeit mit Yamaha.

Aufwändige Konzert-Inszenierung rund um den Globus

Während Elton John an seinem Flügel spielte, hielten unzählige Kameras seine Performance fest und übertrugen das Live-Bild zusammen mit Orchester-Spiel und Gesang an die weltweiten Übertragungsorte. Im Piano-Saal in Rellingen konnte man so den Klang eines Yamaha-S6-Konzertflügels in Zusammenspiel mit Audio- und Videoübertragung erleben. Durch die aufwändige Mischung eines Live-Instruments und des Audio-Streams entstand echtes Konzertgefühl – Applaus nach jedem Titel inklusive.

„Elton John und YAMAHA haben gemeinsam Konzertgeschichte geschrieben“, kommentierte anschließend Olaf Krüger, Manager Marketing Piano Division bei  Yamaha Music Europe. Noch nie habe ein Künstler an verschiedenen Orten der Welt gleichzeitig ein Live-Konzert gegeben.

Nähere Infos: www.yamaha.de

Quelle: Yamaha