Electro-Voice präsentiert neue EKX-Lautsprecherserie

Mit der neuen EKX-Lautsprecher-Serie will Electro-Voice Musiker, DJs und Clubs gleichermaßen ansprechen. Die Speaker zeichnen sich vor allem in der aktiven Variante durch einfache Bedienung aus.

Mit den in der mittleren Leistungsklasse angesiedelten Lautsprechern der EKX-Serie will Electro-Voice Musiker, DJs und Clubs ansprechen. Im unteren Leistungsspektrum findet man bei Electro-Voice die ZLX- und ELX-Serie, im oberen Leistungsspektrum die ETX.

Preisliche Mittelklasse

Im Mittelfeld bietet man mit der neuen ETX-Serie nun aktive und passive Topteile und Subwoofer, die sich für vielfältigste Einsätze eignen. Die aktiven Varianten EKX-12P, EKX-15P und EKX-15SP signalisieren schon durch die Namensgebung die Größe der eingesetzten Basstreiber. S steht für die Bauweise als Subwoofer.

Reichlich Leistungsmerkmale

Geboten werden folgende Leistungsmerkmale: Ein-Knopf-Bedienung mit hintergrundbeleuchtetem Display, DSP, zwei Eingänge mit Kombibuchsen, Cinch-Eingänge, Mix-Ausgang, vier Presets für Music, Live, Sprache und Club. Frequenzweichen, Dreiband-EQ, 5 Anwender-Presets, Limiter mit Anzeige im Display, Pegelanzeigen, Class-D-Endstufen mit bis zu 1.500 Watt und bis zu 134 dB SPL (Peak), temperaturgeregelte Lüfter mit Sensoren an verschiedenen Stellen, Waveguide-Horn, 15-mm-Holzgehäuse mit internen Verstrebungen und schlagfester schwarzer Beschichtung, M10-Gewinde, Metallgriffe, Aluminium-Flansche. Mehrere kombinierte Subwoofer sollen als Nieren-Arrays abstrahlen und dabei ach hinten bis zu 35 dB Dämpfung erzielen können. In Halle 8.0 könnt ihr euch in Frankfurt an Stand A22 persönlich von den EKX-Boxen überzeugen.

Nähere Infos: www.electrovoice.com


Quelle: Bosch