Das „Effektpedal“ für den Schlagzeuger

Auch Drummer kommen nun in den Genuss von Effekten. Mit Yamahas neuem EAD-10 können Schlagzeuger ihr Set jetzt in ein Hybriden verwandeln.

 

Ein zweiteiliges System, bestehend aus dem neuen Yamaha EAD-10-Sound-Modul und dem dazugehörigen EAD-Sensor, macht aus jedem Akustikset im Handumdrehen ein waschechtes Hybridschlagzeug.

EAD bedeutet Electronic Acoustic Drum. Der EAD-Sensor ist, neben einem Trigger, mit einem Stereomikrofon bestückt. Dieses sorgt dafür, dass jede Trommel abgenommen wird. Über 750 Sounds und Samples stellt das Modul bereit. 

Das EAD-10 bietet außerdem Platz für 100 eigene Klänge und Samples. Zusätzlich kann man mit der kostenlosen iOS-App Videos drehen und bearbeiten. Das Ergebnis lässt sich damit mühelos bearbeiten und in sozialen Netzwerken teilen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei
599 Euro.

Weitere Infos: www.yamaha.de