Cordial bietet farbcodierte Patchkabel für Synths an

Der süddeutsche Kabelspezialist Cordial hat seine neuen CPI-ZZ-Patchkabel mit längenabhängiger Farbkodierung vorgestellt.

Modulare Synthesizer liegen voll im Trend und Soundtüftler stecken sich immer wieder neue Signalflüsse an diesen kreativen Maschinen zusammen. Sie haben daher berechtigterweise einen hohen Anspruch an die zu diesem Zweck verwendeten Patchkabel.

Jederzeit übersichtlich

Um diese Qualitätserwartungen zu erfüllen und gleichzeitig eine Übersicht in den meist komplexen Verdrahtungsstrukturen zu schaffen, hat der süddeutsche Kabelspezialist Cordial seine neuen CPI-ZZ-Patchkabel mit längenabhängiger Farbkodierung mittels farbiger Tüllen aufgelegt. Konfektioniert wird dabei mit handverlöteten REAN-3,5-Millimeter-Vollmetallsteckverbindern.

Abgeschirmt und schadstoffarm

Im Gegensatz zu den bisherigen, marktüblichen Kabeln mit angeschweißten Plastiksteckern werden hier Einstreuungen auch noch auf den letzten Zentimetern verhindert. Die abgeschirmte Meterware CSP 1 besteht dabei aus hochreinem Kupfer (OFC) und ist zudem nach RoHS 2 schadstoffarm ausgeführt. CPI ZZ bietet CV- und Audioübertragung in höchster Qualität.

Nähere Infos: www.cordial.eu



Quelle: Cordial