Aufklärung: Urheberrecht im Alltag

Tagtäglich ist man in unterschiedlicher Weise mit Fragen des Urheberrechts beschäftigt – wissentlich oder auch nicht. Ein neues Buch der Bundeszentrale für politische Bildung klärt nun über die wichtigsten Regeln auf.

Kaum jemand ist sich bewusst, wie oft er im Alltag mit Fragen des Urheberrechts konfrontiert ist – angefangen beim Verfassen der Einladungskarte zur nächsten Party bis hin zur Gestaltung der eigenen Homepage. Für die nötige Aufklärung sorgt jetzt das Buch „Urheberrecht im Alltag“, welches die Bundeszentrale für politische Bildung mit Materialien des 2005 gestarteten Portals iRights.info herausgegeben hat.

Das 385 Seiten starke Buch beinhaltet viele wertvolle Tipps zum „Kopieren, Bearbeiten und Selbermachen“ in der digitalen Welt. Laut Redaktionsangaben sind alle Texte aktuell und beinhalten auch schon die Veränderungen, die sich durch die Anfang dieses Jahres in Kraft getretene zweite Stufe der Urheberrechtsnovelle ergeben haben. Bestellt werden kann das Buch für eine Bereitsstellungspauschale von zwei Euro auf der Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung.

Nähere Infos: www.bpb.de