atlantic audio goes digital!

Anlässlich der 26. Tonmeistertagung im Congress Center Leipzig präsentiert der Düsseldorfer Pro-Audio-Vertrieb atlantic audio neue digitale Mischpulte der DiGiCo-SD-Serie und digital gesteuerte Schallzeilen aus der Renkus-Heinz ICONYX Produktfamilie. Vom 25. – 28. November können diese am Firmenstand CCL-0-W36 begutachtet und über die Neuerscheinungen diskutiert werden.

Anlässlich der 26. Tonmeistertagung im Congress Center Leipzig präsentiert der Düsseldorfer Pro-Audio-Vertrieb atlantic audio neue digitale Mischpulte der DiGiCo-SD-Serie und digital gesteuerte Schallzeilen aus der Renkus-Heinz ICONYX Produktfamilie. Vom 25. – 28. November können diese am Firmenstand CCL-0-W36 begutachtet und über die Neuerscheinungen diskutiert werden.

Dabei steht die DiGiCo-Serie mit den SD8- und SD9-Konsolen im Fokus. Erstmalig in Deutschland auf einer Messe sind das neu eingeführte SD-Rack sowie die Zubehör Einheiten Little Red Box und Little Blue Box zu sehen. Das SD-Rack basiert auf DiGiCo´s Stealth-FPGA-Technologie, die für den unverwechselbar guten Klang und eine sehr hohe Leistungsfähigkeit steht.

Deutschlandpremiere feiern auch die kompakten Zubehör-Einheiten Little Red Box und Little Blue Box, welche die Verbindungsfähigkeit der DiGiCo Konsolen erweitern. Die Little Red Box wurde entwickelt, um mit dem SD9 Digitalpult zusammen zu arbeiten und erlaubt den Usern unter anderem ein D-Rack oder ein MADI-Rack mit zwei SD9 Pulten zu betreiben.

Bei Renkus-Heinz setzt atlantic audio verstärkt auf die Beamsteering-Technologie und stellt die entsprechenden Produkte aus der ICONYX-Familie vor. Gezeigt werden hier die IC 8- und IC-Live-Lautsprecher auf FIR-Algorithmen-Basis. Der Vorteil für den Kunden liegt hier in der enormen Flexibilität der Modulfähigkeit und ist innerhalb eines Produktes im Marktspektrum der Linienstrahler einzigartig.

Die Renkus-Heinz IC-Live kann 4 bis 8 Beams aus einem akustischen Zentrum oder aus mehreren akustischen Zentren erzeugen. Mit der Systemsoftware RHAON lassen sich die Systeme z.B. über Cobranet konfigurieren und überwachen. Es können somit 4 bis 16 Schallstrahlen erzeugt werden, so dass auch in akustisch schwierigen Räumen, wie z.B. Foyers aus Glas und Stein, modernen Veranstaltungshallen, usw., gute Ergebnisse zu erzielen sind.

Ein detaillierter Vortrag zu den Renkus-Heinz ICONYX-Schallzeilen gewährt Sebastian Oeynhausen am 25. November um 16.30 Uhr in Saal 1 des Congress Centers Leipzig.


Weitere Infos unter: www.atlanticaudio.de