Alpine erneuert günstigen Linear-Gehörschutz

In einer Band zu spielen belastet die Ohren bekanntlich ganz außerordentlich. Musiker sollten daher das Thema Gehörschutz besonders ernst nehmen.

In einer Band zu spielen belastet die Ohren bekanntlich ganz außerordentlich. Musiker sollten daher das Thema Gehörschutz besonders ernst nehmen.

Eine wirklich gute Lösung, die verlässlichen Schutz und guten Klang sehr wirksam vereint, bietet das Gehörschutz-System Alpine MusicSafe Pro. Das System kann wegen seines linear konzipierten Filtersystems durchaus mit den meist wesentlich teureren, weil maßgefertigten Produkten von Hörgeräteakustikern konkurrieren.

Seine weichen und anpassbaren Lamellen fügen sich sanft in den Gehörgang ein und man kann je nach Bedarf eines von drei Filtertypenpaaren – Low-, Medium- oder High-Protection – in den Schaft der MusicSafe-Pro-Earplugs einsetzen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Ohrenstöpseln dämpft der so genannte lineare Gehörschutz über seine speziellen Filter alle Frequenzen in annähernd gleichem Verhältnis, sodass die originalen Klangeigenschaften weitgehend erhalten bleiben.

Der typisch-dumpfe Klangeindruck herkömmlicher Earplugs gehört somit der Vergangenheit an. Mit der goldenen High-Protection-Dämmung lässt sich beispielsweise sogar für hart schlagende Heavy-Drummer ein verlässlicher und dennoch gut klingender Schutz erzielen. Die weißen bzw. silberfarbenen Filter der Low- und Medium-Kategorien eignen sich dagegen sehr gut für geringere bis mittlere Bühnenlautstärken.

Auch bei Konzert- oder Discobesuchen bewährt sich das Alpine-System übrigens ganz hervorragend. Umso mehr, als durch die lineare Dämpfung auch in lauter Umgebung wieder beste Sprachverständlichkeit gegeben ist. Auch das Mitnehmen gestaltet sich mittlerweile einfacher denn je: Die neueste Version des MusicSafe Pro kommt mit einer praktischen Key-Ring-Travelbox. Der Preis (UVP) beträgt 25 Euro.

Nähere Infos: www.boxoftrix.de