Akai Professional APC40 wird ausgeliefert

Aus einer engen Partnerschaft zwischen Ableton und Akai Professional ist mit dem APC40 ein Ableton-Live-Controller entstanden. Egal ob DJ, traditioneller Musiker oder Elektronik-Tüftler - mit den intuitiven und leistungsfähigen Steuerungsmöglichkeiten des Controllers soll man im Studio und auf der Bühne auf einem vollkommen neuen Level performen können. Der Akai Professional APC40 ist ab sofort lieferbar.

Aus einer engen Partnerschaft zwischen Ableton und Akai Professional ist mit dem APC40 (499 Euro UVP) ein Ableton-Live-Controller entstanden. Egal ob DJ, traditioneller Musiker oder Elektronik-Tüftler - mit den intuitiven und leistungsfähigen Steuerungsmöglichkeiten des Controllers soll man im Studio und auf der Bühne auf einem vollkommen neuen Level performen können. Der Akai Professional APC40 ist ab sofort lieferbar.

Bei der Entwicklung des APC40 für Live wurde nach Herstellerangaben ein besonderes Augenmerk auf die komfortable Anbindung des Controllers an die Live-Software gelegt. Einfach den Computer über USB mit dem APC40 verbinden und die Arbeit kann beginnen. Die bidirektionale Kommunikation erlaubt Rückmeldungen aus der Software zum APC40-Controller. Über die 40 Trigger und LED Ringe der Clip Matrix sieht man in Echtzeit den Status der Live Software. Verschiedene farbliche Absetzungen zeigen den jeweiligen Status eines Clips an. Der APC40 besitzt zusätzlich 16 Regler, die jeweils von einem LED-Ring umfasst sind.

Das Gehäuse des APC40 besteht aus Metall. Die Regler und Fader sollen ideal für exakte Steuerungen sein. Der APC40 besitzt zwei Bänke mit acht Reglern. Dabei steuert die erste Reglerbank die globalen Parameter für sofortigen Zugriff auf die Main-Sends-, Panorama- und andere wichtige Parameter. Die acht Regler der zweiten Bank werden dynamisch mit den Parametern des gewählten Tracks gekoppelt. Gleichzeitig lassen sich acht Track Parameter steuern. Der APC40 besitzt weiterhin eine Vielzahl an Controllern. Die acht Global Regler können vier Control Bänke aktivieren und die acht Track Regler jeweils bis zu neun verschiedene Track Parameter steuern, wodurch insgesamt 72 dynamische zugewiesene Controller zur Verfügung stehen. Die Kanalfader, Busfader sowie ein Crossfader ermöglichen die komfortable Steuerung von Pegeleinstellungen. Zusätzliche Bedienelemente und zwei zuweisbare Fußschaltereingänge stehen für Tap Tempo, Tempo Nudge, Record Enable, Solo/Cue Funktionen bereit.

Nähere Infos: www.akaipro.com