AC/DC sind zurück mit Clay Paky, Vari*Lite und MA Lighting

Acht Jahre mussten die Fans warten, bis die Rocklegende AC/DC wieder auf World Tour ging.

Mit im Gepäck haben die Australier 48 Clay Paky Alpha Beam 300, 36 Vari*Lite VL3000 Spot und zwei grandMA full-size. Die „Black Ice“ World Tour schließt an die Veröffentlichung des gleichnamigen Albums an und hat sich dessen ersten Song „Rock ’n’ Roll Train“ als Thema gesetzt. Daher finden sich im Set-Design fünf über der Bühne angeordnete Traversenbögen, in Anlehnung an eine Bahnhofshalle. „Es ist die beste Show, die sie jemals gemacht haben“, erklärte Lighting Director Cosmo Wilson. „Jede Tour hat sich gegenüber der vorherigen gesteigert. AC/DC waren immer überlebensgroß und sie lieben große Sets - diesmal haben wir daher einen Zug auf der Bühne.“

Die Black Ice Tour ist für Wilson gleichzeitig seine grandMA Premiere. Zwei Pulte, eines als Back-up, werden für die Steuerung des umfangreichen Licht-Rigs eingesetzt. „Ich habe bereits mit zahlreichen Pulten gearbeitet. Meine ersten Erfahrungen mit der grandMA habe ich in meiner Freizeit gesammelt und seitdem einige Firmenveranstaltungen mit dem Pult gefahren. Dies ist meine erste Chance, die grandMA auf einer Tour einzusetzen. Ich hatte immer schon ein Faible für die Features der grandMA und sie daher für die Tour bereits im Hinterkopf. Dem kam noch entgegen, das ihr Lichtdesigner Patrick Woodroffe and Co-Lichtdesigner Dave Hill ebenfalls grandMA Fans sind.“

Nähere Infos: www.lightpower.de