Bass-Premiere im Quartett – Ashdown kündigt 4 Bassmodelle an

Erstmals verkündet der Ampspezialist Ashdown, auch Bässe anzubieten. Dazu haben sich die Briten mit Dan Lakin zusammengeschlossen.

Zum Auftakt gibt es die Modelle The Lowrider, The Saint, The Arc und The Grail, die mitunter auch Assoziationen an Fenders Precision- und Jazz-Basslegenden wecken. Geschnitzt aus einem Erlenkörper und mit 20-bündigem Ahornhals bestückt, kann man zudem je nach Modell einen Hipshot Tuner und zwei Pickups (The Gfrail und The Lowrider) beziehungsweise einen Pickup (The Saint, The Arc) erwarten.

Erhältlich sind die Neukreationen ab ca. 1050,- EUR.

Info: https://ashdownmusic.com