Special: Komplettes Beschallungsequipment Teil 1


Unter Beschallungsanlagen versteht man grundsätzlich elektrische Anlagen, die Audiosignale verstärken und mittels Lautsprechern der menschlichen Wahrnehmung zugänglich machen. Neben den sogenannten PA-Anlagen (PA = Public Address), auf die wir hier näher eingehen werden, gibt es in diesem Zusammenhang auch noch die ELA-Anlagen (ELA = Elektrische Lautsprecher-Anlage) für die flächendeckende Beschallung von Gebäuden. Durch den verstärkten Einsatz der digitalen Technik, neuer Materialien wie z.B. Neodym und vieler neuer Entwicklungen haben sich die PA-Systeme in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt, wenn auch das Ziel immer das gleiche geblieben ist: Die klanglich optimale und möglichst naturgetreue Wiedergabe von Musik für größere Menschenmengen!


Die Konkurrenz der Hersteller von PA-Systemen ist groß und hat uns eine Vielfalt an Systemen beschert, die fast unüberschaubar geworden ist. Da viele Watts nicht immer gleich ?gut? heißt, möchten wir das Dickicht etwas lichten und euch Entscheidungshilfen und Tipps bei der Anschaffung eines eigenen PA-Systems zur Verfügung stellen.

Die Anschaffung eines bandeigenen PA-Systems will gut überlegt sein. Die eigentlichen Anschaffungskosten sind meist schnell über die eingesparten Leihgebühren wieder drin.